VIRTUELLER KINDERGEBURTSTAG

Ab sofort kannst du deinen Kindergeburtstag virtuell bei uns im Museum feiern!

Unsere Museumsguides führen dich und deine Freunde mit einer Kamera durch das Rittergewölbe oder die Eiszeit-Ausstellung. Ihr seid an euren Rechnern dabei und werdet anschließend selber kreativ.

Weitere Infos zu Programmen und Buchungsdetails ...

"AUF EIS GELEGT"

Freut sich auf Besucher: Das Wollnashorn

Liebe Besucherinnen und Besucher,

leider wird das Sauerland-Museum bis voraussichtlich zum 7. März geschlossen. Dafür wird die Ausstellung bis zum 4. Juli verlängert.

Schauen Sie uns doch einfach beim Aufbau des Mammutskeletts über die Schulter! Einen Film dazu finden Sie hier.

Wir werden Sie auf unserer Homepage oder in der Presse über die aktuellen Entwicklungen informieren.

Wenn Sie uns sprechen möchten, sind wir dienstags und donnerstags von 9-12 Uhr telefonisch erreichbar (02931/94-4600) oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de

Bleiben Sie gesund!

LIEBLINGSOBJEKTE

Wir vom Museumsteam möchten Ihnen unsere Ausstellung "Eiszeit - Leben im Extrem" trotz der Schließung näherbringen.

Die Kollegen aus den unterschiedlichsten Bereichen stellen in kurzen Filmen ihre Lieblingsobjekte aus der Ausstellung vor.

Der Säbelzahntiger - Niels Reidel, wissenschaftlicher Volontär
Der Eisfuchs - Monika Jansen, Museumsguide
Die Berglemminge - Karin Fischer, Marketing
Der Wolf - Philipp Frank, Museumsguide

360° RUNDGANG

MUSEUM DIGITAL - JETZT AUCH IN DIE EISZEIT

Besuchen Sie unser Museum einfach vom Sofa aus!
Auch wenn wir zurzeit geschlossen haben, laden wir Sie mit unserem neuen 360° Rundgang zu einer Tour ins Museum ein. Einige Räume aus unserer Dauerausstellung, aus dem Neubau oder der Museumsshop können virtuell erkundet werden.

Neu: Werfen Sie auch einen Blick in die Sonderaustellung "Eiszeit - Leben im Extrem". Unter dem Menüpunkt "Ausstellungsräume" gelangen Sie mit einem Klick in die Eiszeit.

Zum Rundgang gelangen Sie hier!

UNSERE AKTUELLE AUSSTELLUNG

EISZEIT - LEBEN IM EXTREM

Jetzt wird es kalt im Sauerland-Museum: In der letzten Eiszeit vor etwa 20.000 Jahren lag die Temperatur in Mitteleuropa etwa 15 Grad tiefer als heute und im Jahresdurchschnitt bei ca. fünf Grad unter null.

In der unwirtlichen Steppe tummelten sich Wollhaarmammuts, Auerochsen und Steppenbisons, die in der Ausstellung in Originalgröße präsentiert werden.

Absolutes Highlight der Ausstellung ist das 43.000 Jahre alte, nahezu komplette Skelett vom sogenannten "Ahlener Mammut" mit seiner stattlichen Größe von 5,50 Metern Länge und 3,25 Metern Höhe. Es wird dem Sauerland-Museum vom Geomuseum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster für die Ausstellung zur Verfügung gestellt.

Laden Sie sich den Flyer zur Ausstellung hier herunter!

NEUER MUSEUMSLEITER

Zum Jahreswechsel hat auch ein Wechsel in der Museumsleitung stattgefunden: Nach 21 Jahren als Museumsleiter ist Dr. Jürgen Schulte-Hobein in den Ruhestand verabschiedet worden.

Neu ins Team gekommen ist Dr. Oliver Schmidt aus Dortmund, der zuvor in Düsseldorf bei der Stiftung Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen die Ausstellung zum 75. Landesjubiläum mitkonzipierte.

Wir begrüßen ihn herzlich und wünschen ihm für die bevorstehenden Aufgaben viel Erfolg!

In unserem Museumsblog finden Sie ein Interview mit Herrn Dr. Schmidt.

DIGITALE AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Weil zurzeit nicht absehbar ist, wann das Museum und die Sonderausstellung "Eiszeit - Leben im Extrem" eröffnet werden kann, zeigen wir vorab einen ersten digitalen Einblick in die Eiszeit.

Begleiten Sie den Landrat des HSK, Dr. Schneider, und Dr. Schulte-Hobein bei ihrem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung:

Hier geht's zum Video.